Bekanntlich hatte das Jahr 2020 seine Eigenheiten und so waren auch die Shootings und Hochzeiten rar gesät oder ganz ausgefallen. Umso mehr haben wir uns auf dieses Shooting gefreut und keine Kosten und Mühen gescheut. Zwei Motorräder, ein Cabrio, etwas Kunstblut, wunderschöner Feder-Schmuck im Stile von Maleficent, ein Templer-Schwert, zwei Sandwiches mit Schinken-Käse und zwei mit Lachs sowie mehere Dosen Heineken. Denn schlimmer als hungrige und durstige Fotografen sind nur durstige Models 😉 Das Wetter war traumhaft sonnig bei blauem Himmel, neben der Fujifilm GFX50S mit dem GF110 und dem GF32-64 kam ein Godox AD200 Flashlight und ein 120cm Schirm zum Einsatz. Auf der Kamera wurde der Godox X-Pro F zum Steuern des Blitzes verwendet. Später wurde das Bildmaterial mit Capture One Express und Luminar bearbeitet. Wir haben auch ein Making-of-Video gedreht dessen Captures in der Galerie zu sehen sind. Den Comic-Look finde ich recht ansprechend.

Last but not least hat unser tolles Model Alineziya aus Kiew – ihres Zeichens begnadete Sängerin mit Gänsehaut-Stimme und offenbar mit einem guten Händchen für mittelalterliche Waffen gesegnet – mit vollem Einsatz und viel Humor unser Shooting bereichert.
Conan der Barbar oder Xenia haben hier jedenfalls starke Konkurrenz bekommen und fast wäre mehr als nur Kunstblut geflossen ( das Bier war leer :-).


Als Location haben wir auf unser bewährtes Parkhaus zurückgegriffen das ein schönes Spektrum verschiedener Sets und Lichtstimmungen bietet.
Mit einer eigens erstellten etwas Synthwave-Gothic inspirierten Playlist haben wir uns alle in die passende Stimmung versetzt. Mit dabei Songs von Boy Harsher “LA”, “Send me a vision”, “Country Girl”, “Pain”, Buzz Kull “We were lovers”, Covenant “No man’s land”. Der Look sollte total edgy und melancholisch sein.

Den eifrigen Sicherheitsdienst mussten wir bei Laune halten und zum Glück wurden hier auch beide Augen zugedrückt.

Enjoy the pictures…


Dein Kommentar:

Scroll Up